ARCHITEKTURBÜRO FELS

Aus Alt mach Neu

Eine Gaststätte ist seit jeher ein Platz der Begegnung, der Geschichten, der Gemeinschaft – und daher von zentraler Bedeutung für einen Ort. Gegründet 1845 und im Familienbetrieb über das nächste Jahrhundert durchgängig als Gasthaus geführt ist das Fachwerkhaus im heutigen Baunatal ein Stück Zeitgeschichte.

Der Charakter des denkmalgeschützten Gebäudes sollte erhalten bleiben – das war den neuen Besitzern wichtig, auch wenn sie die Tradition der Gastronomie nicht fortführen würden. Das Architektenehepaar schuf sich mithilfe von durchdacht eingesetzten Materialien und eigenem Know-How ihren Traum-Arbeitsplatz.

Großzügige Lufträume zeigen die bestehende Fachwerksubstanz, historische Bauteile bilden einen spannenden Kontrast mit neuen Konstruktionen aus Stahl und Aluminium. Ein dominierendes Element dabei ist der natürliche Parkettboden: Die großzügigen Planken leiten den Blick perfekt durch die breiten Sichtachsen und harmonieren ideal mit neuen sowie alten Bauteilen. Zudem fügt sich der nachwachsende, robuste Rohstoff Holz ideal in das Konzept des nachhaltigen Bauens, dem sich die Architekten verschrieben haben.

Previous slide
Next slide

Architektur: Fels Architektur

  • Fläche: 140 m²
  • Realisierung: V. Diegel, Ehringen

    Verwendete Produkte:
    Parkettböden 425 LD – Calgary | E1513 Eiche gebürstet Nature V2

 

Post Views: 200